ALTENPFLEGE 2018 – Thema Nr. 1: Keimverschleppung vermeiden

Konradsreuth, 21. März 2018. Auf der diesjährigen ALTENPFLEGE in Hannover informierten sich mehr als 25.000 Fachbesucher über Aktuelles in den Bereichen stationäre, teilstationäre und ambulante Pflege. Mit einem speziell auf den Pflegebereich abgestimmten Produktportfolio präsentierte sich meiko in Halle 022. Die Reinigungsexperten sprachen dabei mit vielen Entscheidern über die aktuellen Herausforderungen der Branche. Dabei standen die Themen Keimverschleppung und das Erzielen einwandfreier Reinigungsergebnisse im Mittelpunkt vieler Gespräche.

Dass die hohen Anforderungen des Health-Care-Bereichs in der Pflege erfüllt werden, wird angesichts zunehmender Resistenzen immer wichtiger. Die Tuch- und Mopp-Aufbereitung ist eine durchdachte, sichere Lösung, um insbesondere der Verbreitung von Keimen vorzubeugen. meiko bietet für verschiedene Reinigungswagensysteme Hermetic-Eimer. So können die vorbehandelten Bezüge sicher und sauber aufbereitet und transportiert werden.

Ein nach HACCP konzipiertes Reinigungswagensystem ist das meiko CARE Car Med. Dank seiner Ausstattung erfüllt es höchste Hygieneauflagen. Das überzeugte auch die Besucher. Durch die bis zu vier farblich sortierten 6-Liter-Eimer und die zwei bzw. vier Schubfächer – auch mit Dosiersieb erhältlich – ist das CARE Car Med ideal für die Tuch- und Mopp-Aufbereitung geeignet. In der zusätzlich erhältlichen, verschließbaren Safetybox werden sicherheitsrelevante Stoffe gefahrlos verwahrt.

Hygiene und nachhaltige Sauberkeit

Ein weitere, wichtige Frage auf der ALTENPFLEGE: Welches Reinigungszubehör sorgt für schnelle und einwandfreie Reinigungsergebnisse? Jens Gildehaus, Regionalleiter Nord/West der meiko Textil GmbH, erklärt: „Gerade am Boden, wo Schmutz und lästige Haare vollständig entfernt werden sollen, suchen die Entscheider nach durchdachten, hochwertigen Lösungen.“

Viele der Besucher interessierten sich daher für die speziellen Moppbezüge von meiko, wie beispielweise der Micro-Borstenmopp ultra strong mit separat eingearbeiteten Polyester-Borsten, der selbst bei extrem hartnäckigen Verschmutzungen intensiv und porentief reinigt und das sogar ohne Reinigungsmittel. Durch die Microfaser ist er außerdem sehr saugstark und tiefenwirksam.

Für die sachgemäße Reinigung von Fliesenböden, besonders von Feinstein- und Sicherheitsfliesen hat meiko den SaniCorrect entwickelt. Durch seine zweifache Wischkraft und sein hohes Wasseraufnahmevermögen löst er den Schmutz effektiv: Die roten, robusten Borstenstreifen dringen bis in die Vertiefungen der Fliesen und Fugen vor.

Weiße Microfasern bewirken gleichzeitig die Reinigung der offenporigen Beläge. Nervige Flusenrückstände u. ä. bleiben dank der guten Schmutzmitnahmefähigkeit der Microfaser aus. Durch seine rote Signalfarbe ist der SaniCorrect sehr gut für den Sanitär- und Bäderbereich geeignet.

Klein, wendig, hochfunktional

Auch die neue Fahrwagen-Serie 4T HighSelect car von meiko zog so manchen Blick auf sich. Denn sie vereint modernes Design und technische Innovation. Die Fahrwagen sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff hergestellt, dadurch sehr robust und langlebig. Die Vertikalpresse ist so konzipiert, dass der Bedienvorgang kraft- und rückenschonend ist.

Dank SilentWheels sind die Wagen sehr leise und leicht lenkbar. In Kombination mit ihrer kompakten Form sind sie auch dort eine zuverlässige, zeitsparende Hilfe, wo wenig Platz zur Verfügung steht. Die Easy & Clean-Beschichtung lässt Schmutz und Flüssigkeiten schwer haften. Das erleichtert die Instandhaltung und erhöht die Hygiene.

Erhältlich mit Schiebebügel oder Handgriff sowie mit Utensilienschale und Müllsackhalter.

Vom Lösungsexperten beraten lassen

Für individuelle Beratungen standen die meiko Reinigungsexperten an beiden Messetagen zur Verfügung und entwickelten auf Wunsch ein persönliches Lösungspaket, das anfallende Arbeitsprozesse optimal unterstützt.

Bildmaterial jederzeit gern auf Anfrage.